Blog

Herzgespinst, zum Zweiten

Wir treffen uns auf einer Geburtstagsfeier. Das Erste, was mir an dir auffällt, ist die verdrehte Beobachtung, wie gut das rote Hemd, das du trägst, zu deiner Haarfarbe passt. Wir kommen fast gleichzeitig an. “Wir sind uns doch draußen schon begegnet gerade”, sagst du. “Stimmt”, sage ich – und fühle mich kurz ertappt. Dabei kannst du gar nicht wissen, dass mich unten, vor der Tür und zwischen den parkenden Autos, beim Blick auf dich das weiterlesen

Herzgespinst.

Hej Du. Du spukst in meinem Kopf herum. Jede Fahrt durch deine Heimatstadt führt meinen Sinn zu dir. Jedes Vibrieren vom Handy lässt mich an dich denken. Und es sind keine kurzen Ausflüge meiner Gedanken; nichts mit hübsch & artig zurück zum Thema. Nein. Sie stieben auseinander, meine sonst so konzentrierten Gedankenstränge, benehmen sich wie junge Hunde. Wie der sprichwörtliche Sack Flöhe, die zu hüten mir im Großen & Ganzen gut, im Kleinen & Feinen weiterlesen

Sind wir wirklich eine „Generation Beziehungsunfähig“?

Sagt dir Michael Nast etwas? Stichwort „Generation Beziehungsunfähig“? Mal abgesehen davon, dass ich den Michael ganz sympathisch finde , glaube ich, dass er sich irrt. Badamm. Eine gewagte These, gerade bei dem Wahnsinnserfolg, den er hat, jaja. Aber trotzdem! Gut, ein gutes Stück ärgere ich mich auch über das In-einen-sack-gesteckt-Werden. So ganze Generationsdiagnosen wecken in mir direkt mal ersten Widerstand. Dennoch habe ich mich bemüht, mich möglichst unvoreingenommen mit seiner These zu beschäftigen- und dabei ist mir weiterlesen

Wie ich als Beziehungsanarchistin Beziehungen gestalte

Tadaa! Sie haben die Freiheit gewonnen, mit jedem Menschen in Ihrem Umfeld genau die Beziehung zu pflegen, die sich „richtig anfühlt“. Kein Zwang, keine Norm, kein obligater Ablaufplan. Großartig! Allerdings gibt es eine klitzekleine Aufgabe, die noch zu erledigen ist. Jap. Genau. Beantworten Sie doch bitte folgende Frage: „Wie hätten Sie’s denn gerne?“ Puh. Ein bisschen ist es mit dieser Frage wie mit Urlaub: wenn man ihn nicht hat, sehnt man sich nach ihm in weiterlesen

Was mir am Bloggen Angst macht- und warum ich es trotzdem tue

„Verstehe ich das richtig? Du schreibst nicht an deinem Blog, weil es dann Menschen lesen könnten? Das ist der Grund? IST DAS DEIN ERNST?!?!?“  Äh. Ich glaube, ich habe da gerade jemanden ziemlich irritiert. Aber mal im Ernst: mir fällt das Schreiben unglaublich schwer. Und das liegt nicht daran, dass ich nicht gerne schreiben würde. Oder keine Ideen hätte. Was genau mir am Bloggen Angst macht? Nun… einer der Gründe dafür, dass ich an manchen Tagen weiterlesen

Offene Beziehungen und Selbstliebe

Muss man sich selber lieben, um andere lieben zu können? Kurioserweise begegnet mir diese Annahme immer wieder. Na ja. So ganz kurios ist das vielleicht auch wieder nicht. Schließlich ist der Gedanke, eine liebevolle Beziehung mit sich selbst eingehen zu sollen, durchaus viral da draußen. Und- um es vorwegzunehmen- es ist kein verkehrter Gedanke! Aber… ist es wirklich wahr, dass man nur dann erfolgreiche Beziehungen führen kann, wenn es einem gelingt, sich selbst zu lieben? weiterlesen

Mutig sein heißt da anzufangen, wo man steht

Herzlich Willkommen! (: Du liebe Güte. Es ist schon ein bisschen aufregend: der allererste Eintrag auf diesem Blog. Und weißt du was? Ich grübele schon seit gefühlt so(!) langer Zeit daran herum, was ich erzähle. Als Erstes. Was witzig und unterhaltsam, aber zugleich auch informativ genug ist, damit du Lust hast, den zweiten Beitrag auch zu lesen. Und vielleicht ja sogar noch ein paar weitere, die so folgen werden. Das Verrückte daran ist, dass ich weiterlesen